© 2018 H&H Vertriebsteam GbR. Alle Rechte vorbehalten.
H&H Vertriebsteam GbR

Was ist Network Marketing?

Network Marketing ist zunächst einmal ein normales Handelsgeschäft, in dem Produkte oder Dienstleistungen durch selbstständige Vertriebspartner direkt an den Endkunden außerhalb von Geschäftsräumen ohne den Umweg über einen Zwischenhändler vermarktet werden. Und das Network-Unternehmen nichts anderes ist, als der Hersteller und Lieferant für den Vertriebspartner. Direkt deshalb, da in diesem Geschäft zum größtem Teil auf Werbung und den langen Vertriebsweg verzichtet wird. Network Marketing stellt eine Sonderform des Direktvertriebes dar und zeichnet sich durch seine überproportionalen Wachstumsraten aus. Für die Unternehmen eine interessante Vertriebsalternative, die sich von dem enormen Preis und Konkurrenzdruck in der traditionellen Handelslandschaft befreit und wieder wirtschaftlich sinnvolle Kalkulationen erlaubt. Für den selbstständigen Vertriebspartner im Network Marketing eine lukrative Möglichkeit, ohne Risiko ein Zusatz- oder Haupteinkommen zu erwirtschaften. Lukrativ deshalb, weil er durch seine Tätigkeit im Vertrieb Provisionen erzielt, die das Network Marketing Unternehmen an ihn auszahlt und zum anderen durch die Handelsspanne zwischen Einkauf und Verkauf der Produkte wie bei jeden anderen Handelsgeschäft auch. Aber das ist noch nicht alles. Zusätzlich zu den üblichen Beratungs- und Verkaufstätigkeiten können Sie sich nämlich eine eigene Vertriebsorganisation aufbauen. Dies geschieht, indem Sie ihrerseits andere Menschen für diese Geschäftsidee begeistern, sie dann einarbeiten und betreuen. Durch diese Tätigkeit als Führungskraft werden Sie als selbstständiger Vertriebspartner dann mit bestimmten Prozentsätzen an den Umsätzen ihrer Vertriebsorganisation beteiligt. Dadurch kann kurzfristig ein zusätzliches und interessantes Nebeneinkommen entstehen, langfristig gesehen ein gutes Jahreseinkommen, die schon viele finanziell unabhängig werden haben lassen. Aber natürlich nur wenn man seine Vertriebsorganisation weiter ausbaut und ständig betreut. Dazu erwähnen sollte man noch, dass alle in dieser Vertriebsorganisation die selben Möglichkeiten haben. In einem seriösen Network Marketing Unternehmen hat jeder die gleiche Chance, das selbe Geld zu verdienen. Was die meisten davon abschreckt in diesem Geschäft anzufangen sind die unbegründeten Vorurteile, denn die meisten Menschen tun sich schwer damit neue Wege anzunehmen. Es liegt natürlich auch daran, das es viele schwarze Schafe unter den Network Unternehmen gegeben hat mit der Absicht neue Mitarbeiter anzuwerben nur um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen und das hat nichts mit einem Handelsgeschäft zu tun. In einem Handelsgeschäft muss immer der Verkauf von Produkten im Mittelpunkt stehen und nichts anderes. In den USA, dem Geburtsland des Network Marketing ist dieses Vertriebskonzept schon längst zu einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor geworden. Weltweit wurde mit diesem Vertriebskonzept im Jahr 2016 ein Gesamtumsatz von mehr als 182 Milliarden US-Dollar umgesetzt und dazu über 103 Millionen Vertriebspartner. In Deutschland alleine wurde 2016 ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen US-Dollar umgesetzt. Wie bereits erwähnt ist Network Marketing die Sonderform des Direktvertriebes. Der klassische Direktvertrieb läuft zum größten Teil über sogenannte Heimpartys also Vorführung mit mehreren Personen im heimischen Wohnzimmer ab. Auch hier erhält man Provisionen in dem Fall auf den Partyumsatz vom Direktvertriebsunternehmen und kann sich ebenfalls ein Team aufbauen. Der Unterschied liegt eigentlich daran, das man hier nicht den Einkaufs- und Verkaufspreis hat, alle Bestellungen werden hier auch beim Direktvertriebsunternehmen gemacht direkt über den Vertriebspartner, der die Bestellungen mit dem Kunden abrechnet und an den Kunden dann ausliefert. In Deutschland war es im Jahre 1926 die Firma Vorwerk die den Verkauf des Staubsaugers „Kobold“ den Direktvertrieb voran trieb durch Vertreterverkauf als selbstständiger Handelsvertreter mit persönliche Beratung und Vorführung zu Hause oder am Arbeitsplatz. Also kurz gesagt der Unterschied zwischen Network Marketing und dem klassischem Direktvertrieb liegt eigentlich nur an die Art des Verkaufes der Produkte.
© 2018 H&H Vertriebsteam GbR. Alle Rechte vorbehalten.
H&H Vertriebsteam GbR

Was ist Network Marketing?

Network Marketing ist zunächst einmal ein normales Handelsgeschäft, in dem Produkte oder Dienstleistungen durch selbstständige Vertriebspartner direkt an den Endkunden außerhalb von Geschäftsräumen ohne den Umweg über einen Zwischenhändler vermarktet werden. Und das Network-Unternehmen nichts anderes ist, als der Hersteller und Lieferant für den Vertriebspartner. Direkt deshalb, da in diesem Geschäft zum größtem Teil auf Werbung und den langen Vertriebsweg verzichtet wird. Network Marketing stellt eine Sonderform des Direktvertriebes dar und zeichnet sich durch seine überproportionalen Wachstumsraten aus. Für die Unternehmen eine interessante Vertriebsalternative, die sich von dem enormen Preis und Konkurrenzdruck in der traditionellen Handelslandschaft befreit und wieder wirtschaftlich sinnvolle Kalkulationen erlaubt. Für den selbstständigen Vertriebspartner im Network Marketing eine lukrative Möglichkeit, ohne Risiko ein Zusatz- oder Haupteinkommen zu erwirtschaften. Lukrativ deshalb, weil er durch seine Tätigkeit im Vertrieb Provisionen erzielt, die das Network Marketing Unternehmen an ihn auszahlt und zum anderen durch die Handelsspanne zwischen Einkauf und Verkauf der Produkte wie bei jeden anderen Handelsgeschäft auch. Aber das ist noch nicht alles. Zusätzlich zu den üblichen Beratungs- und Verkaufstätigkeiten können Sie sich nämlich eine eigene Vertriebsorganisation aufbauen. Dies geschieht, indem Sie ihrerseits andere Menschen für diese Geschäftsidee begeistern, sie dann einarbeiten und betreuen. Durch diese Tätigkeit als Führungskraft werden Sie als selbstständiger Vertriebspartner dann mit bestimmten Prozentsätzen an den Umsätzen ihrer Vertriebsorganisation beteiligt. Dadurch kann kurzfristig ein zusätzliches und interessantes Nebeneinkommen entstehen, langfristig gesehen ein gutes Jahreseinkommen, die schon viele finanziell unabhängig werden haben lassen. Aber natürlich nur wenn man seine Vertriebsorganisation weiter ausbaut und ständig betreut. Dazu erwähnen sollte man noch, dass alle in dieser Vertriebsorganisation die selben Möglichkeiten haben. In einem seriösen Network Marketing Unternehmen hat jeder die gleiche Chance, das selbe Geld zu verdienen. Was die meisten davon abschreckt in diesem Geschäft anzufangen sind die unbegründeten Vorurteile, denn die meisten Menschen tun sich schwer damit neue Wege anzunehmen. Es liegt natürlich auch daran, das es viele schwarze Schafe unter den Network Unternehmen gegeben hat mit der Absicht neue Mitarbeiter anzuwerben nur um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen und das hat nichts mit einem Handelsgeschäft zu tun. In einem Handelsgeschäft muss immer der Verkauf von Produkten im Mittelpunkt stehen und nichts anderes. In den USA, dem Geburtsland des Network Marketing ist dieses Vertriebskonzept schon längst zu einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor geworden. Weltweit wurde mit diesem Vertriebskonzept im Jahr 2016 ein Gesamtumsatz von mehr als 182 Milliarden US-Dollar umgesetzt und dazu über 103 Millionen Vertriebspartner. In Deutschland alleine wurde 2016 ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen US-Dollar umgesetzt. Wie bereits erwähnt ist Network Marketing die Sonderform des Direktvertriebes. Der klassische Direktvertrieb läuft zum größten Teil über sogenannte Heimpartys also Vorführung mit mehreren Personen im heimischen Wohnzimmer ab. Auch hier erhält man Provisionen in dem Fall auf den Partyumsatz vom Direktvertriebsunternehmen und kann sich ebenfalls ein Team aufbauen. Der Unterschied liegt eigentlich daran, das man hier nicht den Einkaufs- und Verkaufspreis hat, alle Bestellungen werden hier auch beim Direktvertriebsunternehmen gemacht direkt über den Vertriebspartner, der die Bestellungen mit dem Kunden abrechnet und an den Kunden dann ausliefert. In Deutschland war es im Jahre 1926 die Firma Vorwerk die den Verkauf des Staubsaugers „Kobold“ den Direktvertrieb voran trieb durch Vertreterverkauf als selbstständiger Handelsvertreter mit persönliche Beratung und Vorführung zu Hause oder am Arbeitsplatz. Also kurz gesagt der Unterschied zwischen Network Marketing und dem klassischem Direktvertrieb liegt eigentlich nur an die Art des Verkaufes der Produkte.